Unser Kindergarten

Vielfalt

Unser Kindergarten liegt im Nordwesten Ingolstadts im sog. Pius-Viertel, einem Stadtteil, der in den letzten Jahren enorme, bauliche Veränderungen erlebt hat. – Ein Stadtteil im positiven Wandel. So erleben es die Menschen, die hier wohnen und arbeiten.
Die gesellschaftlichen Strukturen, vor allem die kulturelle Vielfalt der Bevölkerung in unserem Viertel, spiegelt sich lebendig und bereichernd in der Zusammensetzung unseres Kindergartens wieder:
In den drei Gruppen unserer Einrichtung betreuen fünf Erzieherinnen und vier Kinderpflegerinnen zwischen 65 und 75 (siehe Betriebserlaubnis) Kinder aus vielen, verschiedenen Nationen. Die Kinder sind zwischen drei und sechs Jahre alt. In Ausnahmefällen nehmen wir Kinder ab 2 Jahren und 10 Monaten und vom Schulbesuch zurück gestellte Kinder (ab dem vollendeten 6. Lebensjahr) auf.

Essen

Unsere beiden Köchinnen bereiten jeden Tag ein frisches Menü zu, denn ein wichtiges Augenmerk liegt in unserer Einrichtung auf ausgewogener und gesunder Ernährung. Dabei nehmen wir Rücksicht auf kulturelle und religiöse Eigenarten unserer Familien. Bei der Zusammenstellung des Menüs haben auch die Kinder selbstverständlich ein Mitspracherecht.
Das gemeinsame Mittagessen trägt zudem zur Stärkung der Gemeinschaft bei und bietet Raum für neue Erfahrung im Bereich Tischkultur und dem wichtigen Thema "Essen ist mehr als satt werden".
Mit Blick auf das Thema Inklusion nehmen alle Kinder, die länger als bis um 12.00 Uhr buchen, am gemeinsamen Mittagessen teil.

Bewegung

Für eine einheitliche und gesunde Entwicklung des Kindes ist ausreichend Bewegung im Freien unabdingbar; und zwar bei jedem Wetter. Gummistiefel und Matschhosen, Regenjacken und Schirme, Sonnenhut und Schutzcreme ermöglichen es unseren 3- bis 6-Jährigen ihren altersbedingten Bewegungsdrang auszuleben.

Singen und Sprache

Bewegung und Sprache bedingen sich gegenseitig und sind elementare Bedürfnisse bzw. Notwendigkeiten, die zur Sozialisation des Kindes beitragen.
In unserem Kindergarten arbeitet eine examinierte Musikpädagogin täglich in Kleingruppen. Dabei geht es um Grundelemente der rhythmisch-musikalischen Erziehung, Gesang und Tanz, sowie der regelmäßige Einsatz von Orffinstrumenten. Selbstverständlich findet parallel dazu die musikalische Erziehung innerhalb der einzelnen Gruppen durch das pädagogische Fachpersonal statt. Es kommen verschiedene Instrumente zum Einsatz, wie z.B. Klavier, Keyboard, Gitarre, Flöte und Akkordeon.
Ein weiterer, wichtiger Aspekt unserer pädagogischen Arbeit liegt in der Sprachförderung der Kinder. Eine Fachkraft arbeitet auf diesem Gebiet Gruppen übergreifend mit den Kindern und vermittelt ihnen auf spielerische Art und Weise einen kindgerechten Zugang zur deutschen Sprache. In enger Kooperation mit Eltern, Erzieherinnen, Träger, Logopäden und der Grundschule Christoph-Kolumbus engagieren wir uns alle dafür, dass unseren Kindern ein optimaler Start ins Schulleben gelingt.

Rahmenbedingungen

Das neue Kindergartenjahr beginnt jeweils am 1. September. Allerdings haben Eltern ganzjährig die Möglichkeit, ihr Kind zum Kindergartenbesuch anzumelden. Der familiäre bzw. kulturelle Hintergrund spielt dabei keine Rolle. Auf Grund der hohen Nachfrage nach Betreuungsplätzen achten wir darauf, dass wir bevorzugt Kinder aufnehmen, die das dritte Lebensjahr bereits erfüllt haben und deren Eltern alleinerziehend bzw. berufstätig sind.

Namen und Zahlen

TrägervertreterPfarrerin Eliana Briante
Tel. 0841 81398
eMailkiga.stjohannes.in@elkb.de
Öffnungszeiten

Montag-Freitag
von 7.00 bis 16.30 Uhr

Leitung

Marianne Röhrig
Tel. 0841 86434

Kosten

Die Kosten für einen Kindergartenplatz setzen sich zusammen aus der Betreuungsgebühr (vgl. Tabelle unten), den Kosten für das warme, frisch gekochte Essen (66 Euro monatlich oder 3,50 Euro je Portion) und der sog. Veranstaltungsgebühr (2 Euro monatlich).

tägliche Betreuungszeitmonatliche Gebühr
3-4 Stunden93 Euro
4-5 Stunden105 Euro
5-6 Stunden116 Euro
6-7 Stunden122 Euro
7-8 Stunden128 Euro
8-9 Stunden134 Euro
9-10 Stunden139 Euro

(Stand November 2016)